Gimme some music!!!

Demletzt hatte ich es mit einem guten Kumpel von den Personen in unserem Leben, die er – beim ersten Hören wenig schmeichelhaft – „Trüffelschweine“ nennt.

Das Tertium comparationis – ha! hab ich Sie mal wieder durch das kulturelle Niveau dieser Seite sprachlos gemacht!!! – also das vergleichende Dritte, also das Ding, was Vergleichendem und Verglichenem gemeinsam ist, wäre hier wohl: unermüdlich für andere die guten Sachen hervorwühlen. Und wir sprachen natürlich über Musik. Wir beide lieben Musik – manchmal sogar die gleiche. Und jeder von uns beiden hatte – unabhängig von einander und nicht den gleichen – einen solchen Freund, der wahnsinnig umtriebig alles hörte, anschaute, auscheckte und: das alles bereitwillig weitergab.

Ich scheue den Ausdruck „Trüffelschwein“, er klingt einfach nicht schön genug – dafür, wie sehr dieser Freund mein Leben bereicherte. Musik schenken (im Sinne von: zugänglich machen) ist unschätzbar. Meine ich jetzt ganz ernst und nicht ohne Rührung. Danke, J.! Mit Dir habe ich die besten Konzerte meines Lebens gesehen und Dinge kennengelernt, ohne die ich ärmer wäre. Du warst (und bist bestimmt noch) in fast allen Genres unterwegs, mit heiligem Eifer und trotz deines riesigen Backgrounds der erste, der sich von guter Musik aufrichtig berührt zeigt. Das Leben, tückisch wie es ist, hat uns irgendwann ein bisschen weit von einander weggespült, aber Du glaubst gar nicht, bei wievielen Tracks Du direkt neben mir stehst …

Falls Ihnen da was bekannt vorkommt
– schauen Sie vielleicht ab und zu Zeichentrickserien … hihi.
– oder Sie sind Fan von Pierre Henry, einem der Godfathers der elektronischen Musik, der das phantastische Original 1967 (!)  „synthetisiert“ hat
– oder Sie hören einfach viel Fatboy Slim 😉

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , ,

3 Gedanken zu „Gimme some music!!!

  1. user unknown sagt:

    Kommt mir bekannt vor: BAP, Wansinn.

  2. […] Ja, es ist genauso einfach, wie Sie es sich vorstellen: Ich lese sehr gerne Fahrrad-Blogs, Nagellack-Blogs, zwei/drei Punk-Blogs und – natürlich – sehr gerne Musikblogs (und dann noch ein paar Blogs zu diversen Themen, deren AutorInnen auf eine Art schreiben, die mir gefällt). Musikblogs sind toll, Online-Trüffelschweine! […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: